Hilfe:IT Allgemein

Aus DieBasis
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Emails kommen nicht an

Emails könnten eventuell im Spamordner landen. Bitte diesen auch kontrollieren!

Emails können eventuell einige Zeit (z.B. eine Stunde) unterwegs sein, falls das empfangende System zum Schutz vor Spam ein sogenanntes "Greylisting" durchführt.

Bei manchen Systemen kann man problemlos einen erneuten Emailversand auslösen. Wenn es auch nach drei Versuchen nicht funktioniert, bitte eine Email an it@diebasis-partei.de schreiben und erklären, was man alles probiert hat! Bitte gib auch die Daten an, die Du im Formular eingegeben hast, damit wir das Problem eventuell manuell lösen können.

Die meisten (oder alle?) unsere Systeme nutzen für den Emailversand Mailjet. Bitte konsultiere auch Hilfe:Mailjet.

Ich kann mich nicht anmelden

  • Hat es schon einmal vorher funktioniert?
  • Wo genau kannst Du Dich nicht anmelden? Bitte kopiere die exakte Internetadresse der Loginseite aus dem Browser.
  • Welchen Benutzernamen hast Du benutzt?
  • Oder hast Du versucht, eine Emailadresse statt des Benutzernamens zu verwenden? Welche?
  • Hast Du es mehrmals versucht?
  • Was war die Fehlermeldung? (Eine Kopie des Textes sollte normalerweise reichen)

Bitte beachte, dass noch nicht alle Systeme der Partei an die zentrale Passwortverwaltung ("LDAP") angeschlossen sind. Verschiedene Systeme brauchen also meist noch verschiedene Benutzernamen und Passwörter. Für Systeme, die ans LDAP angeschlossen sind, kann jedes Mitglied seine Zugangsdaten unter https://registrierung.diebasis.team selber verwalten.

Es gibt zwei Nextcloud-Installationen der Bundespartei! Versuchst Du Dich auf der neuen unter diebasis.team anzumelden und nicht cloud.diebasis.team?

Können wir App XYZ installieren?

Der Aufwand, eine Software oder z.B. eine zusätzliche Applikation in der Nextcloud zu installieren, ist auf den ersten Blick nicht groß. Deswegen kann es frustrierend sein, wenn die IT-Verantwortlichen eine umfangreiche Begründung der Anfrage einfordern.

Es muss allerdings bedacht werden, dass jede Zeile Computercode, die einmal installiert wurde, kontinuierlich und langfristig Aufwand verursacht:

  • Der Code kann potentielle Sicherheitslücken enthalten und damit die Gesamtsicherheit gefährden.
  • Der Code kann potentiell Zugriff auf Daten an unbefugte gewähren.
  • Der Code muss regelmäßig aktualisiert werden.
  • Administratoren müssen mit dem Code zumindest grob vertraut sein.
  • Benutzer wollen einen Ansprechpartner für Support.
  • Selbst wenn der Code irgendwann einmal abgeschaltet wird, müssen Daten wahrscheinlich migriert werden.

Aus diesen Gründen werden Administratoren erst einmal Anfragen nach zusätzlicher Software ablehnen, wenn diese Anfragen nicht gut begründet sind. Eine solche Begründung sollte mindestens umfassen:

  • Wofür wird die Software benötigt?
  • Kann das Problem auch ohne die Software oder mit bereits vorhandener Software gelöst werden?
  • Welcher Anteil der Benutzer wird die Software wahrscheinlich benutzen?
  • Wird die Software auf lange Sicht benötigt werden?